The First 48 - Am Tatort mit den US-ErmittlernAutodiebstahl mit fatalen Folgen

Autodiebstahl mit fatalen Folgen

Staffel 14 – Folge 5
In Cleveland/Ohio tätigt ein Anwohner den Notruf, nachdem er beobachtet hat, dass vor seinem Haus ein Auto gegen einen Pfahl gerast ist. Als die zwei Insassen des Wagens endlich befreit werden können, entdecken die Rettungskräfte beim Fahrer eine Schussverletzung, die höchstwahrscheinlich zum Unfall geführt hat. Während die Beifahrerin überlebt, erliegt James Ruffin, der Fahrer, seinen Verletzungen. Die Spurensicherung kann am Tatort einen einzelnen Schuh sicherstellen, den der Täter bei der Flucht verloren haben könnte. Den Ermittlern fehlt in dem Fall jedoch der entscheidende Hinweis – bis sich Wochen nach der Tat ein Zeuge meldet, der aussagt, dass ihm sein Bekannter Leroy Thompson von dem Mord erzählt habe. Da er Details nennt, die nur der Mörder wissen kann, wird sofort eine Fahndung nach Leroy eingeleitet. Die 17-jährige Jessica aus Harris County/Texas öffnet ohne jegliche Hintergedanken die Haustüre. Als drei Männer, zwei Farbige und ein Lateinamerikaner, mit Sturmmasken vor ihr stehen, ruft sie panisch ihre Mutter. Die Situation eskaliert und einer der Maskierten schießt auf Jessicas Mutter Peggy, die an den Folgen der Schussverletzung stirbt. Die Ermittler sind sich einig, dass es sich um einen Raubüberfall handelt. Es können zwar keine Fingerabdrücke sichergestellt werden, allerdings liegt auf dem Wohnzimmerboden ein Schaft einer Schrotflinte, der möglicherweise zur Tatwaffe gehören könnte. Der Sohn des Opfers, der in der Nähe des Tatortes wohnt, sagt aus, dass nur wenige Stunden vor dem Mord ein farbiger Mann bei ihm geklingelt hätte. Handelt es sich bei ihm um einen der Täter, und aus welchem Grund hat er den Sohn des Opfers aufgesucht?
Erstausstrahlung:
    #Reality-Doku
© TV