Sing meinen Song - Das Schweizer TauschkonzertStefanie Heinzmann

Stefanie Heinzmann

Stefanie Heinzmann wird bei «Sing meinen Song - Das Schweizer Tauschkonzert» in der Show vom Freitag 21. Februar 2020 der Star des Abends sein.
Publiziert am Di 11. Feb 2020 09:25 Uhr
© AZ TV Productions AG
- Stefanie Heinzmann ©TV24 Andrea Camen

Stefanie ist Musikerin durch und durch. Auch wenn sie das anfangs selbst nicht so ganz glauben wollte. Als Kind sang sie heimlich in ihrem Zimmer, bevor ihr Musiklehrer sie als Teenager entdeckte. Mit 14 nahm sie Gesangsunterricht, sang erst in Schülerprojekten und bald in ihrer eigenen Band – anfangs verdruckst auf den Boden blickend, dann immer mehr aus sich hinausgehend. Nach dem Abitur überlegte sie, Sekretärin zu werden. «Buchhaltung kann ich ganz gut.» Doch dann gewann sie Stefan Raabs Castingshow. Anfang 2008 war das. Plötzlich Popstar. Machen, tun, nach dem Kalender leben. In die Charts aufsteigen, Preise erhalten. Keine Atempause.

«Das Debütalbum ‹Masterplan› war eine riesige Überraschung. Krass, cool – und ich latent überfordert. Bei der zweiten Platte ‹Roots To Grow› habe ich gemerkt: Ich muss auf mich aufpassen. Ich hatte eine Bandscheiben- und eine Stimm-OP. Dass Sängerin wirklich mein Job ist, begriff ich erst mit dem dritten Album ‹Stefanie Heinzmann›. Sehr schön war das. Während ‹Chance Of Rain› habe ich dann wieder sehr viel mit mir gerungen. Bin ich gut und hübsch, dies und das genug? Eine super lehrreiche Phase.» Und nun Nummer fünf: «All We Need Is Love». Ein vielfältiges Album, das den Pop zeitgemäß auslotet. «Erwachsen werden, ankommen, weniger Druck», skizziert Stefanie Songwriting und Produktion. Die Popkünstlerin erzählt uns in zwölf ehrlichen, eindringlichen und ja, euphorisierenden Songs, wie sie ihre inneren Kämpfe gefochten hat und äußeren Erwartungen entwachsen ist.

Was Stefanie auch tut, sie ist mehr bei sich, als je zuvor: «Ich werde so lange auf meine eigene Art und Weise Sängerin sein, wie es geht. Und wenn das mal nicht mehr klappen sollte, gibt es viele andere Sachen, die ich tun kann.»

Wir haben Stefanie Heinzmann gefragt:

Welcher Künstler/ welche Künstlerin hat dich am meisten inspiriert?
Jill Scott ist für mich eine wandelnde Inspiration... Ihre Stimme und ihr Musik und sie als Frau sind einfach grossartig.

Welches Instrument, das du noch nicht beherrschst, würdest du am liebsten spielen können?
Mein grosser Traum ist es, Kontrabass zu spielen... so ein wunderschönes Instrument!

Welches sind deine drei Lieblingsalben aller Zeiten?
Who is Jill Scott von Jill Scott
Tetra von C2C
Build on Glass von Chet Faker

Welcher Fan-Moment hat dich am meisten berührt?
Da gibt es viele schöne Momente, die ich in den letzten 12 Jahren erleben durfte. Wenn Menschen auf mich zukommen und mich fragen, ob sie mich umarmen dürfen... da geht einem schon das Herz auf.

Was war dein bester Live-Moment oder dein schönstes Konzert?
Das Open Air Gampel bleibt für mich ein Highlight... Mein Heimkonzert mit vielen Menschen, die ich kenne und liebe. Aber auch die Konzerte mit dem 21st century Orchestra oder Art On Ice haben mich nachhaltig beeindruckt und bleiben unvergesslich.

Wenn du mit einem Künstler/ einer Künstlerin - egal welcher Stil und aus welcher Zeit - zusammenarbeiten könntest, wer wäre es?
Wie soll man sich da denn bitte entscheiden... :D Auf jeden Fall mit Jill Scott, The Beatles, Aretha Franklin oder mit Jack Johnson und so ziemlich mit jedem anderen Künstler auf dieser Welt. Ich finde es immer wahnsinnig spannend, was dabei rauskommt, wenn man unterschiedliche Künstler kombiniert.

Welchen Song deiner «Sing meinen Song»-Kollegen hättest du am liebsten gerne selber geschrieben?
Holunder ist ein wunderschöner Song mit einem so tollen Text... Den hätte ich wirklich gerne selbst geschrieben.

© Beat Mumenthaler
- Stefanie Heinzmann © Beat Mumenthaler

Vinyl oder MP3?
MP3... Vinyl ist wunderschön und macht wirklich Spass aber ich schätze es wahnsinnig, dass ich unterwegs Musik hören kann.

Pizza oder Pasta?
Pasta... Ich liebe Pasta.

Berge oder Meer?
Berge bedeutet für mich Zuhause und Meer Urlaub... Am Besten ist die Kombination wie zum Beispiel in Norwegen oder Madeira.

Frühaufsteher oder Nachteule?
Ich bin auf jeden Fall eine Nachteule. Das war ich wohl schon als Kind und ich bin wirklich gespannt, ob sich das jemals ändert.

Wein oder Bier?
Weder noch... ich trinke keinen Alkohol... Wasser und Cola... das finde ich gut!

Mehr zu Stefanie Heinzmann findest du unter stefanieheinzmann.de!

    #Sing meinen Song
© AZ TV Productions AG