Sekunden vor dem UnglückDer Chemie-Supergau von Bhopal

Der Chemie-Supergau von Bhopal

Staffel 4 – Folge 6
3. Dezember 1984: Als die Nacht über der indischen Industriestadt Bhopal heranbrach, ahnte keiner der etwa eine Million Einwohner, welche Katastrophe ihre Heimat wenige Stunden später heimsuchen würde: In einem Werk des US-Chemiekonzerns Union Carbide kam es durch eine Fehlfunktion in den Tanks zur Freisetzung von 40 Tonnen Methylisocyanat - einer hochgiftigen Substanz, die zur Produktion von Schädlingsbekämpfungsmitteln eingesetzt wird. Eine Gaswolke trieb über die angrenzenden Elendsviertel hinweg, der etwa eine halbe Million Menschen ausgesetzt waren. Mindestens 3.800 von ihnen starben sofort, anderen Schätzungen zufolge könnten es sogar bis zu 25.000 Todesopfer sein. 500.000 Menschen wurden verletzt und leiden teils bis heute an den Folgen der Vergiftung, die von Lähmungen und Erkrankungen der inneren Organe bis zu Erblindung und Hirnschäden reichen. «Sekunden vor dem Unglück» rekonstruiert, wie es zu der schlimmsten Chemiekatastrophe der Menschheitsgeschichte kommen konnte.
Erstausstrahlung:
    #Dokumentation
© TV