Rizzoli & IslesKunstfehler

Kunstfehler

Staffel 6 – Folge 4
Bei einer Vollbremsung fällt die Leiche eines erschossenen Mannes aus einem Kühlschrank, der auf der Laderampe eines Transporters festgeschnallt war. Die Ermittler finden heraus, dass es sich um einen osteuropäischen Kunstdieb handelt. Dieser war offenbar mit dem Auftrag, ein wertvolles Gemälde zu stehlen, in die USA eingereist. Doch weder bei Sammlern, noch in den städtischen Museen scheint ein Bild zu fehlen, lediglich ein winziger Farbsplitter auf der Leiche deutet auf das Boston Museum Of Art hin. Bei einer Benefiz-Veranstaltung des Museums, die Maura gemeinsam mit Jane besucht, entdeckt sie ein ausgestelltes Gemälde, das sie eindeutig als Fälschung identifiziert. Das Labor stellt fest, dass es sich um ein modernes Pigment handelt, identisch mit dem des gefundenen Farbsplitters. Das 20 Millionen Dollar teure Gemälde ist also eine Fälschung, vom Original fehlt jede Spur. Bei der Röntgen-Analyse des Bildes stellen die Ermittler fest, dass es sich bei der Fälschung um eine Übermalung handelt, unter der sich ein weiteres wertvolles Gemälde befindet. Einer der Restauratoren des Museums ist verschwunden, seit der Kunstraub durch die Medien ging. Die Ermittler entdecken schliesslich die Leiche des Mannes auf einem Boot …
Erstausstrahlung:
Wiederholung:
    #Krimi#Drama#Mystery
© TV