Reif für die InselFamilie Beuth

Familie Beuth

Staffel 1 – Folge 4
„Wenn die Mama sagt, du darfst das nicht, dann gehe ich eben zum Papa!“ Eine typische Situation in der Familie Beuth. Die drei lebhaften Söhne Christian, 9 Jahre, David, 7 Jahre, und Jonas, 5 Jahre alt, wissen es sehr gut zu nutzen, dass Mutter Beate, 40, und Vater Peter, 42, unterschiedliche Erziehungsvorstellungen haben. Während Beate klare Grenzen setzt, versteht sich Peter eher als Kumpel seiner Söhne und lässt ihnen vieles durchgehen. Mit dem Ziel, in der Erziehung mehr an einem Strang zu ziehen, fahren die Beuths mit Familientherapeutin Sabine Freitag-Magro und Erlebnispädagoge Johannes Vogler nach Valentia Island, einer kleinen Insel vor Irland. Oft entzünden sich die Probleme am allabendlichen Essenstisch. eine Situation, die sich die Coaches näher anschauen. Sie erleben: eine angespannte Mutter, einen völlig entspannten Vater und drei überdrehte Kinder. Eine Situation, in die die Familie keine Ruhe bringen kann. Sabine Freitag-Magro greift zu ungewöhnlichen Coachingformen. Was passiert, wenn Mutter Beate am Tisch nichts mehr sagen darf? Was passiert, wenn die Kinder ihre Eltern als Tiere malen sollen, und was bewirkt dies bei den Eltern? Bei Beuths geht es vor allem darum, Grenzen zu setzen und eine einheitliche, klare Linie zu vertreten. Johannes Vogler bringt die Familie in Situationen, in der sie genau dies trainieren kann.
Erstausstrahlung:
    #Reality-Doku
© TV