NZZ FormatStresstest für die Demokratie – Rechtspopulisten in Europa

Stresstest für die Demokratie – Rechtspopulisten in Europa

Staffel 2019 – Folge 12
Der Wind in Europa weht kräftig von rechts. Seit Jahren heimsen unter dem Motto „Wir zuerst“ rechtspopulistische Parteien wie Lega, PIS, FPÖ und Co Wahlsieg um Wahlsieg ein und sitzen mittlerweile in vielen Ländern mit an den Hebeln der Macht. Mit bedenklichen Auswirkungen: Sie sägen an den demokratischen Institutionen, setzen teilweise die Gewaltenteilung ausser Kraft und schalten Medien gleich. Politische Gegner werden nicht als legitime Mitstreiter anerkannt, Grundrechte von Kritikern werden beschnitten, sie werden als „Antiitaliener“ oder „Vaterlandsverräter“ abgestempelt. In Polen lässt sich gerade beobachten, wie schnell eine rechtspopulistische Regierung innerhalb von drei Jahren die liberale Ordnung eines Staates ins Wanken bringen kann. Drohen ähnliche Szenarien auch in anderen Ländern und ist die demokratische Tradition Europas so stark, dass sie diesen Stresstest bestehen kann? Ein NZZ Format über das Spiel mit der Angst, das Schüren von Wut und das Aushöhlen politischer Institutionen.
Erstausstrahlung:
    #Dokumentation
© TV