Ninja Warrior Switzerland1. Staffel - AthletenIvan Espejo: «Im Fernsehen sieht es gar nicht so schwer aus»
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

© Hanspeter Bärtschi

Ivan Espejo: «Im Fernsehen sieht es gar nicht so schwer aus»

Athleten
Der 26-jährige Zuchwiler ist begeistert von Hindernisparcours. Seine Fähigkeiten zeigt er nächste Woche in der letzten Vorrunde!
Publiziert am Do 8. Nov 2018 10:54 Uhr

Schuld sei eigentlich die Mutter seiner Freundin, sagt Ivan Espejo und lacht. Weil sie leidenschaftlich bei der deutschen Ausgabe der Sendung «Ninja Warrior» mitfieberte – in welcher die teilnehmenden Athletinnen und Athleten möglichst behänd einen Hindernisparcous meistern mussten – kam ihr die Idee: «Du bist doch eine Sportskanone, wieso machst du eigentlich nicht mit?», sagte sie eines Tages zu Espejo. Die Aussicht, sich möglicherweise vor laufenden Fernsehkameras zu blamieren, liess den 26-Jährigen zunächst zurückhaltend reagieren. Doch dann habe ihn die Idee mehr und mehr gereizt. Zu diesem Zeitpunkt lief das Casting für «Ninja Warrior Switzerland» – die Schweizer Ausgabe der Sendung. Espejo nahm teil.

Fünf Monate später wird der Zuchwiler nun in der Folge vom 13. November dabei zu sehen sein, wie er selbst versucht, den Parcours zu bewältigen. Die Aufnahmen der Sendung sind bereits im Kasten. Die Mutter der Freundin sei aus dem Häuschen gewesen, als sie von seiner Qualifikation für die Sendung erfuhr. «Und dann kam der Coach in ihr zum Vorschein. Sie gab mir viele Tipps», sagt er schmunzelnd.

Den ganzen Artikel findest du unter: www.solothurnerzeitung.ch

    #Ninja Warrior Switzerland#Ivan Espejo
Florian Schmitz
© Solothurner Zeitung

Alle Beiträge: