NewsBradley Cooper: Einmalige Lesung von «A Star is Born»?

Bradley Cooper: Einmalige Lesung von «A Star is Born»?

Der Schauspieler möchte mit Lady Gaga eine Live-Lesung ihres Filmerfolgs «A Star is Born» machen. Allerdings nur ein einziges Mal.
Publiziert am Fr 26. Apr 2019 13:58 Uhr
© Bang Showbiz
- Bradley Cooper

Der 44-jährige Schauspieler möchte zwar nicht mit seiner mittlerweile guten Freundin und Co-Star Lady Gaga auf Tour gehen, um den Soundtrack für das Filmmusical zu promoten, dafür hat der Hollywood-Star aber eine «coole» andere Idee: eine nur einmalig stattfinde «Live-Lesung» des Skripts zum Film. Gefragt nach der Idee einer Tour erzählte er voller Freude in der «The Ellen DeGeneres Show»: «Ich meine, nein. Aber was ich dachte, was eine coole Sache wäre, vielleicht eines Nachts, das wäre eine Live-Lektüre des Skripts und das Singen aller Lieder, während wir das Skript lesen.»

Cooper und Gaga performten den Filmsong «Shallow» bei den diesjährigen Academy Awards und sorgten mit ihrem Auftritt für einen Gänsehautmoment. Aber obwohl Bradley, der sein Regie-Debüt mit «A Star is Born» gab, zugab, dass es «ziemlich furchterregend» war, vor seinen Kollegen auf der Bühne zu stehen, fühlte er sich nicht «nervös», da ihn Lady Gaga unterstützte. «Ich war eigentlich nicht nervös, weil ich so hart gearbeitet habe und Lady Gaga so unterstützend ist. Aber es war furchterregend, weil ich kein Sänger bin und vor diesem Film nicht gesungen habe, deshalb war es wirklich verrückt. Aber es zeigt dir nur, dass du Dinge tun kannst, die du nie für möglich gehalten hast», so der Freund von Irina Shayk über seinen Auftritt.

    #Lady Gaga
© Bang Showbiz