NewsBella Thorne: So schwer hat man es als Kinderstar

Bella Thorne: So schwer hat man es als Kinderstar

Die Schauspielerin gesteht, dass sie bis heute mit ihrer wahren Identität zu kämpfen habe, nachdem sie so viele Jahre nur anderen gefallen wollte.
Publiziert am Di 30. Jul 2019 08:38 Uhr
© Bang Showbiz
- Bella Thorne

Bella Thorne packt über ihr schweres Schicksal als Kinderstar aus.

Die Schauspielerin wuchs dank ihrer Rolle in der Disney Channel-Serie «Shake It Up - Tanzen ist alles» im Rampenlicht auf. Doch Ruhm allein macht bekanntlich nicht glücklich und so gesteht die 21-Jährige, dass sie bis heute einen Schatten auf ihrem Leben fühle. «Du verbringst dein ganzes Leben nur damit, Leute gefallen zu wollen», klagt sie. Irgendwann komme jeder Kinderstar dann an den Punkt, an dem die Öffentlichkeit ihn für «verrückt» halte. «Aber sie machen endlich das, was sie selbst glücklich macht oder fragen sich selbst «Was erfüllt mich?»», fügt die Sängerin hinzu. «Ich weiß es zu diesem Zeitpunkt nicht mal.»

Ein Aspekt, der ihren inneren Kampf verschlimmerte, war Bellas belastetes Verhältnis mit ihrer Mutter Tamara. In der US-Talkshow «Strahan & Sara» gesteht sie, dass sie sich mehr Unterstützung von ihrer Mutter gewünscht hätte: «Ich wollte Akzeptanz. Ich wollte Anerkennung, Liebe für die Person, die ich war, wie ich aussah.» Letztendlich habe sie jedoch «nie» das Gefühl bekommen, diese bedingungslose Liebe von ihrer Mutter zu erhalten. «Ich wollte eine Erziehung, ich wollte das Gefühl haben, ich könnte sprechen. Ich wollte viele Dinge. Aber ich äußerte nie meine Meinung, von daher kannst du den Leuten um dich nur bis zu einem gewissen Grad die Schuld geben, bevor du dir offensichtlich selbst Vorwürfe machst», schildert der Star.

    #Showbiz
© Bang Showbiz