Navy CIS: L.A.Die Todesliste

Die Todesliste

Staffel 10 – Folge 4
Der Schmalspurkiller Lonny McKay wird erwischt, wie er zwei Leichen wegschaffen will. Sabatino findet auf Lonnys Handy eine Kartell-Todesliste, und auf dieser stehen neben den Mitgliedern des NCIS-Teams auch Mosley und ihr Sohn. Wie es aussieht, hat General Vasquez nach dem Tod von Spencer Williams noch eine Rechnung mit allen offen und setzt alles daran, diese zu begleichen. Callen und Sam, Kensi und Deeks können den Mexikaner Hector festnehmen, der die Liste gepostet hat, aber dieser schweigt sich aus. Bei zwei Frauen, die während der Schießerei sterben, findet das Team Copkiller-Munition, was die Lage noch bedrohlicher macht. Außerdem taucht Kilbride wieder auf, zusammen mit dem stellvertretenden Direktor Ochoa und John Rogers vom Justizministerium. Rogers benimmt sich sehr unangenehm und setzt das Team unter Druck. Im Fokus stehen dabei vor allem die Ereignisse in Mexiko. Sam kümmert sich um Mosleys Sohn, während diese Rogers aufsucht und ihn fragt, wie sie alles aus der Welt schaffen kann. Als Callen am Schluss allein in der Zentrale ist, erhält er einen verschlüsselten Anruf von Hetty, die ihm zu verstehen gibt, dass die Lage erst mal nicht besser wird.
Erstausstrahlung:
    #Krimi
© TV