Law & Order: Special Victims UnitTatmuster

Tatmuster

Staffel 16 – Folge 9
Als in New York in kurzer Folge zwei junge Mädchen vergewaltigt werden, weiss Sergeant Benson sofort, dass ein Serien-Vergewaltiger am Werk sein muss. Der Täter schlug in beiden Fällen in den frühen Morgenstunden zu und summte während der Tat ein Kirchenlied. Bei der Rekonstruktion des Tathergangs, fällt einem der Opfer noch ein weiteres Detail ein: Der Vergewaltiger trug medizinische Latex-Handschuhe. Tatsächlich erinnert sich Detective Rollins an einen Fall mit ähnlichem Tatmuster, der kurz vor ihrem Wechsel nach New York in Atlanta bekannt wurde. Nach einem Anruf bei ihrer alten Dienststelle findet Rollins heraus, dass es in Atlanta City noch drei weitere offene Fälle gibt, die ähnlich abgelaufen sind. Sie bekommt den Auftrag, zusammen mit Fin in Atlanta nachzuforschen. Von einem der Opfer erfahren die beiden, dass der Täter einen Piepser bei sich hatte, wie ihn Ärzte benutzen. Könnte es sein, dass es sich bei dem Vergewaltiger um einen Doktor handelt? Währenddessen sieht sich Benson sowohl in ihrem beruflichen, als auch in ihrem privaten Umfeld mit vielen Vorwürfen konfrontiert. Während sie dem Vorstand des NYPD Rede und Antwort stehen muss, warum trotz aller technischen Möglichkeiten die Identifizierung des Serien-Vergewaltigers nicht schneller vorangeht, muss sie sich auch vor dem Jugendamt rechtfertigen. Die Behörden drohen ihr Noah wegzunehmen, da sie ihm – wegen ihres stressigen Jobs – nicht genügend Aufmerksamkeit entgegenbringen würde …
Erstausstrahlung:
Wiederholung:
    #Krimi#Drama
© TV