Law & Order: Special Victims UnitTäter und Opfer

Täter und Opfer

Staffel 16 – Folge 7
Sergeant Hank Voight vom Chicago Police Department schickt seine Detectives Erin Lindsay und Jay Halstead nach New York, um einem Pädophilen-Ring auf die Spur zu kommen. Detective Lindsay, Stieftochter von Voight, hatte auf Fotos der Organisation ihren Halbbruder Teddy erkannt, der als 13-Jähriger vor zehn Jahren nach New York ausgerissen war. Das SUV-Team macht sich auf die Suche nach Teddy, in der Hoffnung, Informationen über den „Chess and Checkers Club“ von ihm zu bekommen, bei dem er zur Prostitution gezwungen wurde. Ein erster Kontakt entsteht über das Jugendheim, in dem Teddy damals untergekommen war. Durch den Tipp einer ehemaligen Freundin, Jocelyn, wird Teddy tatsächlich gefunden. Er erzählt, dass ein Mann vom Jugendheim – ausgerechnet der dortige Wachmann George – ihn an den Pädophilen-Ring verkauft habe. Wie sich herausstellt, hatte George noch kürzlich einen Jungen namens Henry an den Pädophilen-Ring vermittelt. Während das Team auf Hochtouren ermittelt, laufen im Internet für jedermann sichtbar die Vorbereitungen für eine Live-Stream-Show, in der Henry die Hauptattraktion werden soll. Benson will Henry unbedingt retten, aber von wo aus wird die Show ins Netz gestellt?
Erstausstrahlung:
Wiederholung:
    #Krimi#Drama
© TV