Law & Order: Special Victims UnitNebenwirkungen

Nebenwirkungen

Staffel 6 – Folge 23
Benson und Stabler werden in Cragens Büro gerufen, wo ihr Kollege sie über ein internes Verfahren gegen einen New Yorker Polizisten namens Tommy Callahan informiert. Dessen Ehefrau beschuldigt ihn der häuslichen Gewalt und der Vergewaltigung. Wenig später kommt es wieder zu einem ähnlichen Fall. Dieses Mal sogar mit tödlichem Ausgang. Ein Polizist namens Wes Myers hat vor den Augen seines Sohnes seine Ehefrau erschossen. Beide Männer haben sich bei der New Yorker Polizei bislang nichts zu Schulden kommen lassen. Die einzige Übereinstimmung ist die Tatsache, dass beide Männer in Afghanistan gedient haben und die Army ihnen ein Malaria-Medikament namens Quinium verabreicht hat. Die Nachforschungen zeigen, dass Quinium zu ernsthaften Nebenwirkungen führen kann: Albträume, Halluzinationen, Paranoia und Selbstmordgedanken sind keine Seltenheit. Bei weiteren Ermittlungen zeigt sich die Army alles andere als kooperativ und hüllt sich in Schweigen. Nur Dr. Trainer, der leitende Arzt auf dem Stützpunkt, gibt vor Casey Novak zu, dass er bereits acht Männer mit diesen Symptomen behandelt hat. Er ist überzeugt davon, dass Quinium der Auslöser war. Vor Gericht widerruft Dr. Trainer jedoch seine frühere Aussage und weder die Pharmafirma noch die US. Army werden von der Grand Jury angeklagt …
Erstausstrahlung:
    #Crime#Drama#Krimi
© TV