Law & Order: Special Victims UnitMauern des Schweigens

Mauern des Schweigens

Staffel 14 – Folge 8
Auf dem Revier der SVU taucht ein betagter Rentner auf: Der 75-jährige Privatschullehrer Harold Lassiter kommt mit einem Brief, in dem ihm sexueller Missbrauch vorgeworfen wird – findet jedoch kein Gehör, da es bei der SVU drunter und drüber geht. Am nächsten Tag findet man Harold erhängt in seiner Wohnung. Er hat Selbstmord begangen. Die Ermittler machen sich auf die Suche nach dem Schreiber des Briefes, Curt, der noch immer unter dem Missbrauch des Lehrers leidet. Und Curt war nicht der einzige. Sage und schreibe 24 Jungen wurden an der Privatschule vergewaltigt – nicht nur von Harold Lassiter, sondern auch von zahlreichen anderen Lehrern. Benson glaubt nicht daran, dass der Missbrauch unentdeckt blieb – hat der Direktor diese Vergehen etwa bewusst verheimlicht? Rund um Curt formiert sich eine Gruppe von Opfern. Ihr würde eine Entschuldigung seitens der Schule reichen, doch die SVU erwägt, die „Manor Hill-Academy“ auf Schadensersatz zu verklagen. Doch als die Verantwortlichen der Schule vor Gericht aussagen, kommt es zum Eklat.
Erstausstrahlung:
Wiederholung:
    #Krimi#Drama
© TV