Law & Order: Special Victims UnitEngel

Engel

Staffel 4 – Folge 6
Am Kennedy-Airport wird ein grausiger Fund gemacht. Ein kleiner Junge liegt tot im Laderaum eines Shuttle-Busses. Offenbar starb das Kind an einer Kohlenmonoxyd-Vergiftung. Die Überwachungskameras am Bushof zeigen, wie der Junge in den Laderaum kam. In Begleitung eines älteren Jungen war er zunächst durch ein Loch im Zaun gekrochen. Die Suche nach dem zweiten Jungen beginnt. Derweil ergeben erste Untersuchungen an dem toten Kind, dass es sich keinesfalls um ein verwahrlostes Straßenkind handelte. Der Junge war gut ernährt und wurde erst kürzlich einer sehr teuren Zahnbehandlung unterzogen. Ein weiteres Detail wird entdeckt: Das Kind ist jahrelang sexuell missbraucht worden … Als der zweite Junge gefunden wird, kommt Licht ins Dunkel dieses mysteriösen Falls. Der 12-jährige Ernesto Diaz und sein toter Freund Jose waren auf der Flucht. Ernesto wurde vor zwei Jahren gemeinsam mit anderen Kindern aus Guatemala in die USA geschmuggelt, um hier von reichen Amerikanern adoptiert zu werden. Die künftigen Adoptiveltern galten als Wohltäter, weil sie armen Kindern ein besseres Leben in den Staaten bieten wollten. Doch anstelle einer heilen Familie erwartete Ernesto das qualvolle Dasein als Sex-Sklave eines Pädophilen. Der Name dieses menschlichen Monsters: Bret Jansen. Das Team der Special Victims Unit macht sich sofort auf zu Jansens Haus. Zu spät: Jansen wurde ermordet. Sein Mörder schnitt ihm die Halsschlagadern auf und entfernte seine Genitalien – das Werk eines Menschen, der sich mit medizinischem Gerät bestens auskennt …
Erstausstrahlung:
    #Crime#Drama
© TV