KrimiAmerican Hustle

American Hustle

New York, Ende der 1970er: Irving Rosenfeld ist im Bullshit Business – das heisst: Er schlägt aus Geldgeschäften grösstmöglichen Gewinn – für sich, versteht sich. Dank seiner Abgebrühtheit und seiner Überredungskunst ist Irving ein wahres Betrüger-As im Sektor des Finanzbetruges. Mit dem Geld anderer Leute hat er ein kleines Vermögen angehäuft, was seiner Frau Rosalyn und dem gemeinsamen Sohn ein unbeschwertes Leben verschafft. Da Irving seine Grenzen kennt und weiss, wie weit er mit seinen Betrügereien gehen kann, ist er bisher weder mit dem Mob in Konflikt geraten, noch auf den Radar der Behörden in Form des FBI. Leider ist seine ‘Geschäftspartnerin’ und Geliebte Sydney Prosseraus gierigerem Holz geschnitzt. Und so führt ihre Unachtsamkeit das FBI in Gestalt des aufstrebenden Agent Richie DiMaso direkt zu Irving. Boyle unterbreitet ihm einen Deal: Wenn Irving ihm dabei hilft, andere Finanzbetrüger ans Messer zu liefern, kann er mit mildernden Umständen rechnen. Irving, der seiner Familie seine wahren Geschäfte bisher verschwiegen hat, lässt sich schweren Herzens auf den Deal ein. Seine Idee: Ein vermeintlicher Scheich, der die Gunst der Ölkrise nutzen und sein Geld im amerikanischen Ausland investieren will, soll als Köder dienen. So weit, so clever. Doch der anvisierte Gangster bringt den Bürgermeister von Camden ins Spiel, Carmine Polito, der auch sein Stück vom Kuchen will. Und dessen Kontakte reichen bis in den amerikanischen Kongress und in den Senat. Als schliesslich sogar die Mafia in Gestalt von Meyer Lansky und seinen Mittelsmännern an den Investitionen mitverdienen will, droht der ganze Schlamassel selbst einem so abgebrühten Con Artist wie Irving über den Kopf zu wachsen.
Erstausstrahlung:
    #Krimi#Drama
© TV