KomödieWeil es Dich gibt

Weil es Dich gibt

In einer magischen Nacht treffen sich der New Yorker Jonathan und die Britin Sara, gerade Mitte Zwanzig, beim Weihnachts-Shopping. Sie verstehen sich auf Anhieb exzellent, und Jonathan macht ihr ohne Umschweife den Hof, obwohl er wie auch sie momentan in einer Beziehung sind. Obwohl auch Sara sich von Jonathan angezogen fühlt, glaubt sie an die Kraft des Schicksals und fordert dieses unumwunden heraus. Wenn es Vorbestimmung sein soll, dass sie zusammengehören, dann wird das Schicksal sie auch sicher wieder zusammenführen. Also schlägt sie Jonathan einen Deal vor: Er schreibt seinen vollständigen Namen mitsamt Telefonnummer auf einen Fünf-Dollar-Schein, den sie unmittelbar an einem Kiosk einlöst, während sie ihren Namen und Nummer in den Einband von Gabriel García Márquez’ Die Liebe in den Zeiten der Cholera notiert und in einem Jonathan unbekannten New Yorker Antiquariat hinterlegt. Sollte einer der beiden das jeweilige Gegenstück wiederfinden, so ist ihnen das Schicksal wohlgesonnen. Zehn Jahre später: Auch wenn Jonathan nichts unversucht ließ, das Buch ausfindig zu machen, hat er Sara nie wiedersehen können. Nun befindet er sich kurz vor dem Traualtar mit der nicht minder hübschen Halley Buchanan, Sara hingegen wird in Bälde dem Shehnai-spielenden Musiker Lars Hammond das Ja-Wort geben. Weder Sara noch Jonathan haben jedoch nie einander vergessen können. Und so starten sie beide unabhängig voneinander einen letzten Versuch, die wirkliche Bestimmung ihres Schicksals zu ergründen…
Erstausstrahlung:
© AZ TV Productions AG
- Weil es dich gibt
    #Komödie#Liebe
© TV