Dr. HouseUnheilsgeschichten

Unheilsgeschichten

Staffel 7 – Folge 21
Während eines gefährlichen Nuklearbombenversuches bricht die Forscherin Doktor Lee zusammen. Sie wird sofort in die Klinik gebracht und landet beim Team von Doktor House. Natürlich vermutet jeder sofort eine radioaktive Verstrahlung doch sowohl Lee als auch ihr Mitarbeiter Cesar beschwören, dass eine Verstrahlung unmöglich ist. Da aber alle anderen Tests ergebnislos verlaufen, beharrt das Team bei der Annahme, dass die Patientin strahlenverseucht ist. Doch dann findet Dreizehn heraus, dass eine Vergiftung durch den Wirkstoff der Spanischen Fliege die gleichen Symptome hervorruft, d.h. Dr. Lee wurde vergiftet. Und eigentlich kommt für diese hinterhältige Tat nur ihr Mitarbeiter Cesar in Betracht. House hingegen nutzt sein medizinisches Know-how, um herauszufinden, warum ein junger, talentierter Boxer nicht mehr gewinnt und stattdessen im Ring verprügelt wird. Wie so oft findet er die Ursache durch einen Zufall heraus: Der Mann hat einen Glomus-Tumor im Nacken, was das Ende seiner Boxkarriere bedeutet. House hingegen ist guter Dinge, bedeuten die News, dass er eine Wette, die er und Wilson vor dem Kampf abgeschlossen haben, gewonnen hat.
Erstausstrahlung:
    #Drama#Krankenhaus
© TV