AbenteuerSieben Jahre in Tibet

Sieben Jahre in Tibet

Der österreichische Bergsteiger Henrich Harrer lässt seine schwangerer Frau Ingrid zurück, um zusammen mit einer Expeditionsgruppe den berühmten Nanga Parbat im Himalaya zu besteigen. Als die Gruppe aufgrund einer Lawinengefahr in das Basislager zurückkehren muss, erfahren sie, dass Britannien Deutschland den Krieg erklärt hat und werden deshalb festgenommen. Im Internierungslager bekommt Harrer einen Brief von seiner Frau Ingrid, in dem sie die Scheidung verlangt. Sein Sohn Rolf wächst fortan bei einem anderen Mann auf, da er seinen richtigen Vater nie kennengelernt hat. Harrer und seinem Freund Peter Aufschnaiter gelingt die Flucht und die beiden treten ihre Reise nach Tibet an. Von da an schreibt Harrer regelmässig Briefe an seinen Sohn und Aufschnaiter heiratet die Tibeterin Pema. Dann wird Harrer von dem 14. Dalai Lama Tendzin Gyatsho eingeladen und wird dessen Freund und Vertrauter.
Erstausstrahlung:
    #Abenteuer#Biografie#Drama
© TV