Der letzte Tempelritter

Kreuzritter Behmen verweigert seinem Kirchenherrn den Befehl und wird gemeinsam mit seinem getreuen Begleiter Felson vom Kardinal von Marburg dazu verdonnert, ein Bauernmädchen in eine entlegene Abtei zu bringen. Bei ihr soll es sich um die Hexe handeln, die Schuld an der grassierenden Pest trägt; nur in der Abtei kann sie zerstört werden. In Begleitung weiterer Söldner bricht der skeptische Behmen auf. Schnell muss er feststellen, dass das Bauernmädchen wohl nicht so unschuldig ist, wie er geglaubt hat. Ins finsterste Mittelalter verschlägt es den unerschrockenen Nicolas Cage in dem Okkultschocker von Dominic Sena, der den Schauspieler bereits in "Nur noch 60 Sekunden" inszeniert hatte. Von dessen Stromlinienlook ist nichts übrig geblieben in dieser düsteren Mischung aus "Pakt der Wölfe" und "Der Name der Rose", die gestandene Männer - neben Cage unter anderem "Hellboy" Ron Perlman und Ulrich Thomsen - in ihren Grundfesten erschüttern lässt und keine Gelegenheit auslässt, ihren Fantasyhorror in ungewohntem Ambiente auszuspielen.

Neuste Videos

Der Bachelor - Staffel 6, Episode 6
Bauer, ledig, sucht... - Folge 19