Die Bachelorette Adela

Folgt uns auch auf:      
Folgt Adela auch auf:      


22 Männer buhlen jeden Montag, 20:15 Uhr um das Herz der schönen Basler Wetterfee

Adela Smajic ist DIE BACHELORETTE


Sie ist blond, sexy und Baslerin – die neue Bachelorette Adela Smajic. Bisher verzückte die zierliche Blondine als Moderatorin auf telebasel die TV-Zuschauer. Nun verdreht sie als DIE BACHELORETTE auf 3+ 22 Single-Männern den Kopf. Das Ziel der 25-Jährigen ist klar: Sie möchte ihren Traummann finden und sich erstmals in ihrem Leben so richtig verlieben. Doch welcher der 22 Kandidaten wird das Herz der reizenden Blondine erobern können?

 

 

Montag um 20:15 Uhr sucht die neue Bachelorette Adela Smajic die grosse Liebe. An den traumhaften Stränden Thailands versuchen 22 attraktive Single-Männer der begehrtesten Junggesellin der Schweiz den Kopf zu verdrehen und ihr Herz zu erobern. In aufregenden Einzeldates zeigen die Kandidaten Emotionen und erleben mit Adela sinnliche Momente. Bei actiongeladenen Gruppendates stellen sie zudem ihre Sportlichkeit, ihr Durchhaltevermögen und ihren Siegeswillen unter Beweis. Am Ende jeder Folge vergibt die Bachelorette Rosen an diejenigen Männer, die weiterhin um ihre Liebe Kämpfen dürfen und verschenkt beim grossen Finale zusammen mit der letzten Rose ihr Herz an denjenigen Mann, mit dem sie ihre Zukunft verbringen möchte.

Die 25-jährige Adela Smajic ist Wetterfee und Moderatorin des People-Magazins «Glam» beim Basler Lokal-TV-Sender TeleBasel. Ein Traumjob, wie sie sagt. Die Schweizerin mit bosnischen und serbischen Wurzeln verzückt am TV die Zuschauer mit ihrer offenen und verspielten Art. TeleBasel-Chefredakteurin Karin Müller attestiert der Tochter des ehemaligen Fussballspielers und -trainers des FC Basel, Admir Smajic, nicht nur eben diese Fröhlichkeit sondern vor allem Kompetenz, Biss und ganz viel Moderationstalent. Den theoretischen Background eignete sich Adela Smajic an der Universität Basel an: Sie absolviert ein Bachelordiplom in Medien- und Sozialwissenschaften. Privat sind Adela Smajic ihre Freunde und die Familie das Wichtigste im Leben. Die grosse Liebe hat sie bislang noch nicht gefunden – wird sie als die Bachelorette ihren Mr. Right finden?



An den traumhaften Stränden Thailands kämpfen 22 knackige Kandidaten um das Herz der begehrtesten Junggesellin der Schweiz.

Mario ist eitel, cool und humorvoll. Der Zürcher mit dem Putz- und Ordnungsfimmel hat Erfahrung im Spitzensport gemacht. Als Jugendlicher spielte der 21-ährige Tennis bei den Schweizer Junioren. Der 1,91 m grosse Kroate entschied sich aber gegen den Spitzensport und macht jetzt eine Ausbildung zum Wirtschaftsinformatiker. Für den Personaltrainer und ehemaligen persönlichen Chauffeur einer arabischen Königsfamilie Cem ist nichts zu teuer. Für seine Herzensdame greift der 24-jährige Schaffhauser gerne einmal tief in die Tasche. Wird der ehemalige Badboy die schöne Baslerin für sich gewinnen können? Trotz seiner Schüchternheit möchte Cillo (26) den Kopf der Bachelorette verdrehen. Der Gipser aus dem Kanton Thurgau ist ein Familienmensch, dies zeigen seine drei Engel-Tattoos, die seiner Mutter gewidmet sind. Auch der sympathische Brasilianer Gee hofft die Basler Wetterfee von sich zu überzeugen. In Brasilien studierte der Sonnyboy Elektrotechnik, heute lebt er im Kanton Aargau, wo er als Personaltrainer arbeitet. Mit seinen 36 Jahren ist er der älteste Kandidat. Ob sein gewinnendes Lachen auch auf die Bachelorette ansteckend wirkt? Der Schaffhauser David möchte die schöne Adela mit seinem gebräunten und stählernen Körper für sich gewinnen. Als Fitnessmodel hat er sogar einen eigenen Manager. Das Sprichwort «harte Schale, weicher Kern» beschreibt David treffend: Für sein grosses Herz sucht er das passende Pendant. Ob es zwischen dem 30-jährigen Muskelpaket und der zierlichen Blondine harmoniert? Der stolze Kalabrier Giusi (28) beeindruckt die hübsche Wetterfee Adela mit seinem südländischen Lächeln. Der begeisterte Lokführer aus Zürich würde für seine Herzensdame alles tun, denn er ist ein hoffnungsloser Romantiker. Der 35-jährige Musiker Hanspeter aus dem Kanton Aargau möchte das Herz der schönen Bachelorette mit seinem Gitarrenspiel erobern. Er ist überzeugt, dass sie ihm und seiner Gitarre nicht widerstehen kann. Als Weinberater hat er ausserdem immer einen guten Tropfen zur Hand. Einen kleinen Vorsprung gegenüber seinen Mitstreitern hat der in Nidwalden wohnhafte Joe: Als ehemaliger Profifussballer haben der 27-jährige Bürokaufmann und die Basler Fussballertochter bereits einen gemeinsamen Nenner. Ob diese Steilvorlage reicht, um einen Treffer ins Herz der begehrtesten Junggesellin zu landen? Ebenfalls aus der Innerschweiz ist der nächste Anwärter: Der Schwyzer Kevin ist 25 Jahre alt. Bisher hatte er wenig Glück in der Liebe. Gelingt es dem aufgeschlossenen Motorradfahrer in Thailand seine Frau fürs Leben zu finden? Sein Namensvetter und Kantonsgenosse ist eine Kämpfernatur. Nach einem schweren Unfall vor fünf Jahren war der 24-jährige Kevin für zwei Minuten klinisch tot und musste wiederbelebt werden. Nach drei Monaten im Koma hat sich der Schwyzer wieder auf die Beine gekämpft und modelt jetzt sogar international. Ob der Beau das Herz der Bachelorette erobern wird? Selbsternannter Frauenheld Luca aus dem Kanton St. Gallen hat immer einen lustigen Spruch auf Lager. Der italienisch-österreichische Storenmonteur will Traumfrau Adela mit seinem Humor und seiner offenen Art um den Finger wickeln. Der 22-Jährige ist schon Vater eines dreieinhalb Jahre alten Kindes. Der Technik Geek unter den Kandidaten ist der 26-jährige Raphael. Skateboarden, snowboarden, surfen und Computerspiele gehören zu den zahlreichen Hobbys des tätowierten Informatikers. Der offene St. Galler hofft, wie die Bachelorette, sich zum ersten Mal zu verlieben. Auch der ehemalige ZSC Lions Juniorenspieler Martin (27) wird in Thailand um die Liebe der Basler Schönheit buhlen. Gelingt es dem bodenständige Zürcher seine Mitstreiter mit seiner Gelassenheit auszustechen? Thomas ist überzeugt, dass er die Bachelorette mit seiner Persönlichkeit für sich gewinnen kann. Der Landschaftsgärtner und angehende Banker ist selbstbewusst und gibt in breitem Berndeutsch seine Flirtsprüche zum Besten. Wird der 24-Jährige mit Selbstironie und Humor Adela von sich überzeugen können? Auch der Kickboxer Marco (25) aus dem Kanton Thurgau möchte die blonde Baslerin erobern. Gelingt es ihm mit seiner romantischen Ader eine Rose von Adela zu kriegen? Mit seiner temperamentvollen Persönlichkeit möchte der in Syrien geborene und in Deutschland aufgewachsene Sam die Basler Wetterfee bezaubern. Der 32-Jährige wohnt und studiert im Kanton Graubünden Multimedia-Produktion. Wird er mit seiner smarten Art bei der Bachelorette punkten? Ebenfalls für Frühlingsgefühle sorgen möchte der eitle Patrick (30) aus dem Kanton Basel-Stadt. In seiner Freizeit schwingt der sportliche Basler seine Hüfte gerne zu Latino-Tönen. Bringt er die schöne Blondine mit seinen stahlblauen Augen zum Schmelzen? Der Basler Marc ist ein Romantiker. Mit seiner ehrlichen und einfühlsamen Art möchte der Fitnesstrainer seiner Kantonsgenossin den Kopf verdrehen. Auch er ist eine Kämpfernatur: Vor 15 Jahren ist der 32-jährige an einer Hüftknopfnekrose erkrankt. Aufgrund der Krankheit war er jahrelang auf Gehhilfen angewiesen. Mitleid will er nicht, sondern mit seiner Persönlichkeit und seinem perfekten Körper punkten. Kann Marc seine Vergangenheit hinter sich lassen, um das Rennen für sich zu gewinnen? Berner Reto (23) ist das Schlitzohr unter den 22 Kandidaten. Der anfangs etwas schüchterne Leitplankenmonteur geht gerne Mutwetten ein. Nach einem Motocross-Unfall musste er als Profi-Fahrer aufhören. Die enge Beziehung zu seiner Familie gab ihm Halt in dieser schweren Zeit. Wird er mit dem Schalk in seinen Augen die schöne Wetterfee in seinen Bann ziehen können? Der 20-jährige Davide ist besessen von Schuhen. Er besitzt über 130 Paar Sneakers. Der Koch aus Luzern mit dominikanischen Wurzeln versucht mit seinem karibischen Charme die Bachelorette von sich zu überzeugen. Davide ist nicht alleine nach Thailand gereist: Er kommt mit seinem Stiefbruder, dem 21-jährigen Matteo aus Luzern. Auch er hofft von Amors Pfeil getroffen zu werden. Matteo wünscht sich gemeinsam mit seinem Bruder im Finale vor der Bachelorette zu stehen. Der Barkeeper aus Luzern bezeichnet sich als Teamplayer und hofft sich mit allen Teilnehmern gut zu verstehen. Gelingt es ihm, ohne Konflikte seinen Stiefbruder im Kampf um das Herz der Bachelorette auszustechen oder lässt er Davide gar den Vortritt? Das Alphamännchen unter den Kandidaten, Safak (32) ist Geschäftsführer eines Kosmetikstudios für Männer. Er trainiert täglich seinen Körper, das Resultat davon stellt er beim ersten Kennenlernen mit der Bachelorette gleich unter Beweis. Der gepflegte Hamburger ist Vater einer 6-jährigen Tochter. Ob es dem dominanten Kuschelbären gelingt Woche für Woche eine Rose abzustauben?

22 knackige Kandidaten werden jeweils am Montag, um 20:15 Uhr auf 3+ versuchen einen perfekten ersten Eindruck zu hinterlassen. Am Schluss wird aber nur einer das Herz der schönen Bachelorette Adela Smajic für sich gewinnen. Möge der Kampf um die letzte Rose beginnen!